Musikschule Barnim - Titelbild  - Zufallsbild
  • Lehrer Carola Krautz
    Lehrer Carola Krautz

    Carola Krautz

    Gesang

    ihre Ausbildung begann in ihrer Heimatstadt Cottbus.
    Später studierte sie an der Hochschule  für Musik "Hanns Eisler"  und an der Schauspielschule "Reduta" in Berlin. Als Gesangssolistin und Moderatorin ging sie mit Orchestern und Big Bands auf Tournee.
    Sie spielte auf nationalen und internationalen Bühnen die Hauptrollen in den Musicals "Sunset Boulevard" (Norma Desmond), "Cabaret" (Sally Bowles und später Frl. Schneider), "Kiss Me, Kate" (Katharina), etc. Der Friedrichstadtpalast Berlin engagierte sie als Solistin für " La Belle et la Bete", "Cinema - die Kinorevue"
    (Zarah Leander, Madonna, Zeusgattin Juno) und andere Produktionen.
    Sie gastierte in Rundfunk- und Fernsehsendungen (MDR, ZDF, DFF) und arbeitete als Synchronsprecherin. Seit 1990 begeistert sie neben den Theaterengagements im In- und Ausland mit ihren Musical Konzerten, Chanson Abenden und musikalisch/ literarischen Programmen. Seit 2001 unterrichtet sie im Fach Gesang/ Interpretation  und widmet sich in Folge einer Vielzahl neuer Projekte (u.a. französische Legenden).
    Carola Krautz-Brasin ist eine engagierte Pädagogin für Atem- und Gesangstechnik und wird als Jurorin für das Fach Musical eingesetzt (Musikakademie Hessen).

  • Lehrer Kathrin-Annett Möller
    Lehrer Kathrin-Annett Möller

    Kathrin-Annett Möller

    Gesang

    Kathrin-Anett Möller wurde 1966 in Bernau geboren, begann ihre musikalische Ausbildung im Fach Klavier an der Musikschule Bernau. Seit 1982 war sie schon in verschiedenen Ensembles und Bands tätig. Von 1986 bis 1991 absolvierte sie ein Diplomlehrerstudium in Zwickau.
    Durch Förderung, Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben und Begeisterung für das Fach Gesang folgte von 1992 bis 1997 ein Studium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin im Bereich Jazz- und Popularmusik/ Gesang bei Ruth Hohmann. Das Studium beendete sie als Solistin mit gleichzeitigem pädagogischen Abschluss.
    Seit 1992 arbeitet Kathrin- Anett Möller an verschiedenen Musikschulen. 1993 nahm sie ihre Unterrichtstätigkeit an der Musikschule Barnim in Bernau auf und arbeitet als freischaffende Sängerin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Töchtern in Bernau.

  • Lehrer Carola Reichenbach
    Lehrer Carola Reichenbach

    Carola Reichenbach

    Gesang
    Die Berliner Sopranistin Carola Reichenbach gastierte europaweit mit Rollen wie Elvira (Don Giovanni), Violetta (La Traviata), Rosalinde (Die Fledermaus) und Leonore (Fidelio). Sie ist gern gesehener Gast bei Opern- und Operettengalen. Zuletzt 2013 in Lübbenau beim Opernsommer. Sie hat 2009 „Die Zauberflöte“ von W.A. Mozart inszeniert und ist damit in jedem Sommer open air unterwegs. geboren in Berlin, absolvierte sie ein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ bei Magdalena Hayossova mit Diplom. Darauf folgte ein Pädagogikstudium mit Hauptfach Gesang an der UdK. Dort bei Professorin Jutta Schlegel. Sie war und ist Gast in der Deutschen Oper Berlin und der Komischen Oper Berlin. Mit der Staatskapelle Halle verbindet sie eine intensive Zusammenarbeit. Dort gestaltete sie die Liebeslieder des Hafiz von Symanowki und die Gurrelieder von A. Schönberg. Konzerte führten die Sopranistin z.B. ins Gewandhaus Leipzig, Herkulessaal in München, Leiszhalle in Hamburg und die Philharmonie Berlin. Besonders erfolgreich ist sie mit der weiblichen Hauptpartie in Verdis Nabucco (Abigaille). Seit März 2014 unterrichtet sie an der Musikschule Barnim. Der Unterricht basiert auf der Lehre des Belcanto. Unterstützt von Übungen aus Alexandertechnik und Feldenkrais wird der Atem zum Klingen gebracht und entspannte und mühelose Stimmgebung möglich.

Fächer


Gesang

"Singen ist das Fundament zur Music in allen Dingen ... Wer auf Instrumenten spielt, muss des Singens kundig seyn. Also präge man das Singen jungen Leuten fleißig ein." sagte bereits 1718 der große Georg Philipp Telemann.

Die Stimme ist das natürlichste, klang- und variantenreichste Instrument, das immer dabei ist, das wachsen kann, das jeder Mensch von Natur aus besitzt. Nicht der Geldbeutel entscheidet über seine Qualität.

Wer singt, verändert sich: Der Atem strömt tiefer, die Stimmbänder schwingen anders als beim Reden, Glückshormone werden ausgeschüttet und die Stress- und Aggressionshormone reduziert.

Singen ist ein Lebenselixier und "Gesundheitserreger".

Stimmschäden wird vorgebeugt, eventuell können sie sogar gemindert oder geheilt werden. Sänger lernen den Körper als wertvolles Instrument besser kennen und wahrnehmen.

Mehr als Instrumentalisten sind Sänger darauf angewiesen, sich gut zu präsentieren. Sie haben kein Instrument zur Verstärkung. Dafür haben sie den großen Vorteil, frei mit ihrem Publikum "flirten" zu können, da nichts zwischen ihnen und ihren Zuhörern steht. Und sie haben die Kraft der Worte, die viel schneller und direkter das Ohr erreichen.

Singen lernen kann jeder.
Wer mehr lernen möchte, erfährt körperliche und seelische Entwicklung, die ihm in vielen anderen Lebenslagen eine große Hilfe sein wird.

→ Online für Gesang anmelden






Musikschule Barnim
Regionalstelle Eberswalde: Werner-Seelenbinder-Str. 3, 16225 Eberswalde, Tel.: 03334 / 250 700, E-Mail: -Kontaktformular-
Regionalstelle Bernau: Schönfelder Weg 10, 16321 Bernau, Tel.: 03338 / 28 79, E-Mail: -Kontaktformular-