Musikschule Barnim - Titelbild  - Zufallsbild
  • Lehrer Christian Schommartz
    Lehrer Christian Schommartz

    Christian Schommartz

    Cembalo, Klavier, Musiklehre

    geboren 1967 in Berlin, studierte nach dem Abitur Lehramt Musik und Klavierpädagogik an der Hochschule der Künste Berlin sowie Klavier Hauptfach an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“, Weimar. Er schloss sein Studium als staatlich geprüfter Klavierlehrer mit Auszeichnung und Diplompianist ab. Parallel zur freischaffenden Unterrichtstätigkeit trat er häufig als Solist sowie in verschiedenen Kammermusikbesetzungen auf. Seit 1997 arbeitet Christian Schommartz als Lehrer im Fach Klavier und als Korrepetitor an der Musikschule in Eberswalde. Neben zahlreichen Weiterbildungen zum Frühinstrumentalunterricht und zur Improvisation widmet er sich seit 2006 auch intensiv dem Cembalo. Im April 2004 übernahm er die Leitung der Musikschule.

  • Lehrer Christine Arnold
    Lehrer Christine Arnold

    Christine Arnold

    Musiklehre, Jugendchor, Kinderchor, Erwachsenenchor

    geboren am 15.02.1969, gründete bereits mit 14 Jahren ihren ersten eigenen Chor. Sie studierte in Greifswald Musik und Deutsch, absolvierte anschließend in Potsdam ein Zusatzstudium in Chorleitung und Musiktheorie. Da ihr Interesse immer über den Gesang im engeren Sinne hinausging, bildete sie sich u. a. in Chorischer Stimmbildung, Logopädie und vor allem Phoniatrie weiter. Seit 1992 lehrt sie an der Musikschule in Eberswalde (Chor, Musiktheorie, Keyboard) und probt dort mit dem Jugendchor "Aves Cantantes" (ehemaliger Kinderchor Westend) sowie dem "Spatzen-" und dem Erwachsenenchor "Porta Musica". Musikunterricht gibt sie zudem am Freien Joachimsthaler Gymnasium. In Weiterbildungsveranstaltungen gibt sie ihr Wissen zum Thema »Stimmbildung für Kinder« an Chorleiter, Erzieher und Kindergärtnerinnen weiter.

  • Lehrer Jana Quilitzsch
    Lehrer Jana Quilitzsch

    Jana Quilitzsch

    Cembalo, Elementarfächer, Klavier, Musiklehre

    geboren 1976 im anhaltischen Dessau, begann bereits im Alter von 6 Jahren Klavierunterricht an der dortigen Musikschule zu nehmen. Nach dem Abitur studierte sie Klavier und Klavierpädagogik bei Frau Professor Helgeheide Schmidt an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Zusatzqualifikationen erwarb sie in den Fächern Theorie (bei Prof. Peter Mai) und Elementare Musikpädagogik (bei Prof. Regina Pauls und Prof. Johanna Metz). Im Februar 1999 nahm sie eine Tätigkeit als Lehrerin für Klavier, Korrepetition und Elementare Musikpädagogik an der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ in Köthen auf. Seit September 2006 lehrt sie an der Musikschule des Landkreises Barnim Klavier, Korrepetition, Elementare Musikpädagogik, Instrumentenkarussell und Theorie Jana Quilitzsch tritt regelmäßig als Solistin und mit Kammermusikpartnern auf und besuchte Cembalokurse bei Thomas Müller (UdK) und Beata Seemann (Uni Greifswald). Sie ist außerdem Dozentin des LVdM Brandenburg in der Erwachsenenbildung und arbeitet dort an dem Projekt „Kita macht Musik“.

  • Lehrer Anke Storch
    Lehrer Anke Storch

    Anke Storch

    Ensemble, Musiklehre, Schlagzeug
    In den 80ern geboren öffnete sich in den 90ern die Tür zur Städtischen Musikschule Coswig/Anhalt (der heutigen „Heinrich Berger Musikschule Coswig“). Dort begann die Ausbildung in Keyboard und Klavier. Kurz vor der Jahrtausendwende tat sich voller Enthusiasmus die Welt der Perkussion auf. Das Klavier wurde zu Marimba und Xylophon, die Tasten zu Trommeln, die Finger zu Schlägeln. Ein Arsenal von verschiedenen Instrumenten und Schlägeln bestimmte den Alltag, in dem der Unterricht bei Marianna Hatos zentral stand. Workshops bei Sigfried Fink waren der Anfang einer angestrebten, professionellen Laufbahn, welche ihre Fortführung in einem langjährigen Mitwirken beim Landesjugendorchester Sachsen-Anhalt unter Heribert Beissel fand. Grossen Eindruck hinterließ Eckehardt Keune, dessen Privatunterricht ein tiefes Verständnis für dessen „Schulwerk für Schlagzeuginstrumente“ begründete. 2003 – 2009 folgte das Studium an der Hochschule für Musik Dresden „Carl Maria von Weber“ im Fach Orchester Schlagwerk sowie Rhythmik im Zweitfach als auch Musikpädagogik. Nach Beendigung mit Diplom schloss sich 2009 – 2012 eine Ausbildung in Neuer Musik, Zeitgenössischer Musik, Neuem Musiktheater und amerikanischer Schlagzeugspieltechniken am Königlichen Konservatorium Den Haag (Niederlande) an. Workshops mit Kaija Saariaho, N.J. Zivkovic, Colin Currie, Michael van der Aa vervollständigten diesen Weg. Verschiedene Ensembles und Orchester, wie die Anhaltische Philharmonie Dessau, das KlangNetz Dresden, ensemble Kamakala, das Nordharzer Städtebund Orchester und Kooperationen mit Semperoper Dresden ermöglichten eine freiberufliche Musikertätigkeit. Hierbei waren Begegnungen mit verschieden Komponisten wie Manos Tsangaris Martin Baumgärtel und Siegfried Matthus prägend. Künstlerisch standen dabei Produktionen im Bereich Neues Musiktheater und Schlagzeug-Aufführungen bei der Ostrale Dresden, dem Fringe Festival Amsterdam, dem Yo! Opera Festival Utrecht, im Korzo Theater Den Haag, dem alba theater Den Haag und der Kleinen Szene (Semperoper Dresden) zentral. Parallel zur Ausbildung und zur künstlerischen Tätigkeit entfaltete sich die musikpädagogische Tätigkeit an der „Heinrich Berger“ Musikschule Coswig, Adest Musica (NL) und der Deutschen Schule New Delhi (Indien). Lieblingszitat: „Uns hört man immer!“ Eckehardt Keune www.ankestorch.de

Fächer


Musiklehre

„Stilvoll“ oder „Hörgewohnt & Schriftgelehrt“ heißt es unter anderem für Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule seit dem letzten Schuljahr. Das bei der Belegung eines instrumentalen Hauptfaches kostenlose Ergänzungsangebot Musiklehre präsentiert sich mit neuer Kursstruktur und attraktiven Inhalten.
Ein System von vier Unterstufen- und vier Mittelstufenmodulen, ergänzt durch ein Pop-Modul sowie den Studien vorbereitenden Theoriekurs, bringt neue Flexibilität und Abwechslung in dieses wichtige Ergänzungsfach. Analog zu den Instrumentalfächern kann auch hier nach Abschluss der Stufe durch eine freiwillige schriftliche Prüfung der individuelle Wissensstand zertifiziert werden.
Das aktuelle Kursangebot finden sie hier. Weitere Auskünfte erteilen auch gerne die Lehrkräfte sowie die Sekretariate in Eberswalde und Bernau.

→ Online für Musiklehre anmelden






Musikschule Barnim
Regionalstelle Eberswalde: Werner-Seelenbinder-Str. 3, 16225 Eberswalde, Tel.: 03334 / 250 700, E-Mail: -Kontaktformular-
Regionalstelle Bernau: Schönfelder Weg 10, 16321 Bernau, Tel.: 03338 / 28 79, E-Mail: -Kontaktformular-