Musikschule Barnim - Titelbild  - Zufallsbild
  • Lehrer Felix Stübner
    Lehrer Felix Stübner

    Felix Stübner

    Schlagzeug

    Felix Stübner erhielt seit dem fünften Lebensjahr Schlagzeugunterricht und später auch studienvorbereitenden Unterricht  an verschiedenen Musikschulen. Erste Erfolge zeigten sich mit der Teilnahme am Wettbewerb „Jugend Musiziert“ im Jahre 2001. Durch das Mitwirken in verschiedenen Big- Band’s, Combos, Rock-Band’s  und Orchestern (z.B. LaJJazzO Brandenburg unter der Leitung von Jiggs Whigham, Uni Big-Band Potsdam, JSO Marzahn- Hellersdorf, Deutsch-Polnisches-Orchester) konnte Felix Stübner viele musikalische Erfahrungen sammeln. Momentan besucht er den Studiengang „Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit“ an der Hoffbauer Berufsakademie in Potsdam. Seit 2011 unterrichtet er Schlagzeug an der Musikschule Barnim.

  • Lehrer Anke Storch
    Lehrer Anke Storch

    Anke Storch

    Ensemble, Musiklehre, Schlagzeug
    In den 80ern geboren öffnete sich in den 90ern die Tür zur Städtischen Musikschule Coswig/Anhalt (der heutigen „Heinrich Berger Musikschule Coswig“). Dort begann die Ausbildung in Keyboard und Klavier. Kurz vor der Jahrtausendwende tat sich voller Enthusiasmus die Welt der Perkussion auf. Das Klavier wurde zu Marimba und Xylophon, die Tasten zu Trommeln, die Finger zu Schlägeln. Ein Arsenal von verschiedenen Instrumenten und Schlägeln bestimmte den Alltag, in dem der Unterricht bei Marianna Hatos zentral stand. Workshops bei Sigfried Fink waren der Anfang einer angestrebten, professionellen Laufbahn, welche ihre Fortführung in einem langjährigen Mitwirken beim Landesjugendorchester Sachsen-Anhalt unter Heribert Beissel fand. Grossen Eindruck hinterließ Eckehardt Keune, dessen Privatunterricht ein tiefes Verständnis für dessen „Schulwerk für Schlagzeuginstrumente“ begründete. 2003 – 2009 folgte das Studium an der Hochschule für Musik Dresden „Carl Maria von Weber“ im Fach Orchester Schlagwerk sowie Rhythmik im Zweitfach als auch Musikpädagogik. Nach Beendigung mit Diplom schloss sich 2009 – 2012 eine Ausbildung in Neuer Musik, Zeitgenössischer Musik, Neuem Musiktheater und amerikanischer Schlagzeugspieltechniken am Königlichen Konservatorium Den Haag (Niederlande) an. Workshops mit Kaija Saariaho, N.J. Zivkovic, Colin Currie, Michael van der Aa vervollständigten diesen Weg. Verschiedene Ensembles und Orchester, wie die Anhaltische Philharmonie Dessau, das KlangNetz Dresden, ensemble Kamakala, das Nordharzer Städtebund Orchester und Kooperationen mit Semperoper Dresden ermöglichten eine freiberufliche Musikertätigkeit. Hierbei waren Begegnungen mit verschieden Komponisten wie Manos Tsangaris Martin Baumgärtel und Siegfried Matthus prägend. Künstlerisch standen dabei Produktionen im Bereich Neues Musiktheater und Schlagzeug-Aufführungen bei der Ostrale Dresden, dem Fringe Festival Amsterdam, dem Yo! Opera Festival Utrecht, im Korzo Theater Den Haag, dem alba theater Den Haag und der Kleinen Szene (Semperoper Dresden) zentral. Parallel zur Ausbildung und zur künstlerischen Tätigkeit entfaltete sich die musikpädagogische Tätigkeit an der „Heinrich Berger“ Musikschule Coswig, Adest Musica (NL) und der Deutschen Schule New Delhi (Indien). Lieblingszitat: „Uns hört man immer!“ Eckehardt Keune www.ankestorch.de

Fächer


Schlagzeug

Das Spielen auf Rhythmusinstrumenten fasziniert durch seinen besonderen Reiz – ob es die einzelne Trommel ist, das klassische Schlagwerk oder das typische Drum-Set einer Rock- oder Jazzband.

In der Schlagzeugausbildung der Musikschule lernt man die wichtigsten Rhythmen sowie die technische und spielerische Umsetzung auf den verschiedensten Schlaginstrumenten kennen.
Mit dem Erlernten öffnen sich natürlich auch kreative Möglichkeiten des Musizierens in einem Ensemble, einer Band oder einem Orchester.

Hörbeispiel Sambaco - gespielt vom Barnim-Percussion-Ensemble (Musikschul-CD 2005)

Video Säbeltanz - gespielt vom Barnim-Percussion-Ensemble (2006) 

→ Online für Schlagzeug anmelden






Musikschule Barnim
Regionalstelle Eberswalde: Werner-Seelenbinder-Str. 3, 16225 Eberswalde, Tel.: 03334 / 250 700, E-Mail: -Kontaktformular-
Regionalstelle Bernau: Schönfelder Weg 10, 16321 Bernau, Tel.: 03338 / 28 79, E-Mail: -Kontaktformular-